Link: zur Unterseite DQB656 on Air Info: Eine durch php gesteuerte variable Grafikdatei

Willkommen auf DQB656's privater Homepage
Hinweis:DQB656.de ist ab sofort auch verschlüsselt erreichbar! Hierzu ist diese Webseite über https://dqb656.deaufzurufen. (Hier gibt es Informationen über https und PGP...)

Startseite    Impressum/ Angaben gem. TMG

Der FRN-Server dqb656.ip-register.info ist auf Port 10024
Der eQSO-Server dqb656.ip-register.info ist auf Port 10028



Links: Ein Linkbaum zu den einzelnen Haupthemenpunkte



** Der Betrieb
Es wird spannend, freuen Sie sich auf Ihre ersten Schritte in Packet Radio !

Lesen Sie die Dokumentation Ihres Packet-Programmes gut durch und stellen Sie ein sechsstelliges Rufzeichen ein, unter dem Sie in Zukunft erreichbar sein wollen. Am besten nehmen Sie eine der folgenden Kombinationen aus [B]uchstaben und [Z]iffern, damit Ihr Call (Rufzeichen) von möglichst vielen Programmen akzeptiert wird:

BZBBB
BBZBBB
BBZB
BBZBB
Nun schalten Sie auf den Monitor, auf dem Sie alle Aktivitäten auf dem Funkkanal beobachten könen. Bei den meisten PR-Programmen funktioniert dies mit


Alt-M

Am besten schauen Sie jedoch in der jeweiligen Dokumentation nach.
Jetzt sehen Sie die reine Form des Übertragungsprotokolls. Z.B. könnte dort folgendes stehen:
fm R7JAN to K1DOM ctl I01^ pid F0
Hallo Dominik !
Sie sehen nun, wer welchen Text zu wem sendet. In diesem Beispiel sendet die Station R7JAN (fm steht für from, engl.: von) an die Station K1DOM (to , engl.: an) den Text "Hallo Dominik !".
Sie sehen schon: Es ist gefährlich, vertrauliche Informationen über PR zu verschicken, da jeder das mitlesen kann, was Sie senden.
Bevor es nun aber richtig losgeht, ist es wichtig zu wissen, daß man mit jedem Packet-Programm mehrere Verbindungen zu verschiedenen Stationen gleichzeitig aufbauen kann. Bei der Einteilung dieser Verbindungen wird von Kanälen gesprochen, die Sie allerdings nicht mit den Funkkanälen verwechseln dürfen. Mit jedem Kanäl in Ihrem PR-Programm können Sie je eine Verbindung zu einer anderen Station aufbauen. Im Gegensatz zu den Funkkanälen handelt es sich hier aber nicht um verschiedene Frequenzen, es läuft alles auf einem Funkkanal ab.

Wenn Sie Lust haben, können Sie sich mit jedem Sysop unterhalten, dessen Call hinter 'fm' auf dem Monitor-Kanal erscheint. Connecten Sie diese Station, stellen Sie also eine Verbindung her. In den meisten Programmen funktioniert dies, indem Sie erst einen Kanal auswählen, und dann z.B.

Alt-C

drücken. Geben Sie das gewünschte Call ein. In den meisten Fällen wird nun der sogenannte Connect-Text (C-Text) gesendet. Danach können Sie sich mit dem Sysop per Tastatur unterhalten.
Wenn Sie die Verbindung wieder trennen wollen, führen Sie einen Disconnect aus, meist funktioniert dies mit

Alt-D

Da dies lediglich eine Einführung in Packet Radio darstellen soll, werde ich im Folgenden nur sehr kurz auf die Syntax der Befehle von Mailboxen und Digipeatern eingehen. Fast alle dieser Systeme bieten allerdings auch ein umfangreiches Hilfesystem, das meist mit H für Help (engl.: Hilfe) oder ? abrufbar ist.

Bei DieBox-/TheBox-kompatiblen Systemen bekommt man eine Liste der neuen Mails seit dem letzten Login mit dem Befehl C(heck). In diesem System sind die Mails in Rubriken aufgeteilt, damit kein Durcheinander entsteht. Eine Liste der aktuellen Rubriken erhält man mit dem Befehl

DIR

Eine Liste der Mails einer Rubrik kann mit dem Befehl
L
angefordert werden. Ohne Angabe eines Bereiches erhält man die neuen Mails seit dem letzten Login für diese Rubrik. Als Bereich kann man die Nummer der ersten Mail, die angezeigt werden soll, mit einem Bindestrich ( - ) mit der Nummer der letzten Mail abgrenzen. Die Angabe der letzten Mailnummer ist nicht unbedingt nötig, sie kann also auch weggelassen werden, sodaß es dann z.B. heißt:

L SOFTWARE 178-
Hier würde die Mailbox eine Liste aller Dateien der Rubrik

SOFTWARE

ab der Mail mit der Nummer 178 anzeigen.
Ist eine Mail gefunden, die man gerne lesen möchte, so kann diese mit dem R(ead)-Befehl gelesen werden. Die Syntax lautet:
R
. Beim Bereich gilt die gleiche Regel wie beim L(ist)-Befehl.

Die FBB-Mailbox erwähne ich deshalb nicht, weil sie erstens ein gutes Hilfesystem bietet (mit

? HELP

abrufbar) und zweitens würde eine Beschreibung der Funktionen den Rahmen dieser Einsteiger-Dokumentation sprengen, da sie sehr umfangreich sind.

Node-Befehle kommen hier deshalb nicht zur Sprache, weil diese meist im Connect mit dem Node mit

H
oder
Help

abgerufen werden können. Außerdem ist die Bedienung der verschiedenen Systeme fast gleich:

C

zum Connecten,

MH
oder
M

für die MHeard-Liste.








Link: Zum Beginn dieser Webseite... Nach oben...
 Das wirklich letzte, aber dennoch wichtig:



Rechtliches:


Links/ Verweise:

Das Landgericht Hamburg hat mit Urteil vom 12.05.1998 entschieden, dass man durch die Anbringung bzw. Ausbringung von Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Für all diese Links gilt: Ich möchte ausdrücklich betonen, dass ich keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten habe. Des weiteren weise ich darauf hin, daß ich Links zu Seiten mit Inhalten die gegen deutsches Recht, Sitte und Anstand verstossen, umgehend aus untenstehendem Angebot entfernen und ggfs. die Ermittlungsbehörden des öffentlichen Rechts über die Inhalte der Seiten informieren werde.

Ich bitte die Leser meiner Webseiten um entsprechende Unterstützung.
Zum Zeitpunkt des Programmierens des jeweiligen untenstehenden Links habe ich mich vom dem Ordnungsgemäßem Inhalt des Links, bzw. des dahinter verknüpften Webangebotes überzeugt.

Diese Erklärung gilt für alle, auf dieser Homepage ausgebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Links, Banner oder sonstige Verknüpfungen führen.

Die Inhalte der gelinkten Webseiten muss nicht meiner Meinung entsprechen!

Sonstige Datenübertragungen:

Bei einem Aufruf einer Seite aus diesem Webangebot werden Daten in Logfiles gespeichert. Der Standort des Servers befindet sich in Deutschland. Diese Daten sind für mich (dem Webseitenbetreiber) NICHT Personenbezogen rückverfolgbar.
Es werden folgende Daten gespeichert:

- Öffentliche IP-Nummer des Rechners von dem diese Webseite aufgerufen wurde,
- Datum und Uhrzeit des Abrufs,
- Adresse der aufgerufenen Webseite,
- Name des Webbrowsers und Versionsnummer,
- Betriebssystem und Versionsnummer,

Diese Daten werden ausschließlich zu statistischen Zwecken verwendet.
Ein Rückschluss auf eine bestimmte Person ist mir nicht möglich.
Die von meinem Hoster erhobenen Daten werden ausschließlich zu statistischen und sicherheitsbezogenen Zwecken verwendet.
Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt.
Es werden weder Cookies noch andere Techniken verwendet, um das Nutzerverhalten zu analysieren.
Es sind Links/ Verweise auf den Unterseiten zu finden, darunter auch Links/ Verweise, die mein Angebot verlassen.
Für diese Links/ Verweise gilt ausdrücklich das Einverstandniss des Nutzers nach §13 des Telemediengesetzes.

Zur Verdeutlichung ist die linkstehende Grafik neben diesem Text zu beachten.
(Zum größer anschauen: Grafik anklicken. Die Anzeige erfolgt in neuem Tab/ Fenster)
Nähere Hinweise zu den verwendeen Grafiken sind hier nachzulesen.
(Die Anzeige erfolgt in neuem Tab/ Fenster)


Copyright © 2005 by DQB656. Verantwortlich im Sinne des Telemediengesetzes und des Rundfunkstaatsvertrages, sowie für die Inhalte der Sendungen ist:


Der öffentliche PGP-Schlüssel für die angezeigte e-Mailadresse ist hier herunterzuladen. (Rechte Maustaste - Ziel speichern unter...)
2210 Hits